Donau-Isar-Express


ET 440 bei der Wartung

Liebe Fahrgäste des Donau-Isar-Express,

es freut uns, dass Sie sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Donau-Isar-Express (DIX) informieren.
Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2013 haben wir bereits erste Verbesserungen für Sie auf den Weg gebracht. Um Ihnen auch zukünftig bestmöglichen Komfort in unseren Zügen bieten zu können, investieren wir sehr viel in die Instandhaltung unserer Flotte. Eine wichtige Aufgabe hierbei sind die turnusmäßigen Achstausche.

15.01.2014 Unsere Verbesserungen seit dem 15. Dezember 2013

Gemeinsam mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH haben wir Maßnahmen ergriffen, damit seit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember für Sie das Reisen im Donau-Isar-Express wieder entspannter ist.

Mehr Sitzplätze zwischen Passau und München

Im Fokus stand dabei eine deutlich spürbare Erhöhung der Sitzplatzanzahl in den nachfragestarken Zeiten: So fahren von Montag bis Freitag jetzt ab Passau 42 Züge mit höherer Kapazität – im Vergleich zum alten Fahrplan hat sich bei diesen Zügen die Sitzplatzanzahl in der 2. Klasse um durchschnittlich 41 Prozent erhöht. Ab München sind von Montag bis Freitag 31 Züge mit einer durchschnittlich 38 Prozent höheren Sitzplatzkapazität in der 2. Klasse unterwegs. Beispielsweise wurde in zwei der drei nachfragestärksten Frühzüge nach München (RE 4053 und RE 4055) das Platzangebot ausgeweitet. An Freitagen stehen bei den „Studentenzügen“ (RE 4071 und RE 4073) ab Passau deutlich mehr Sitzplätze zur Verfügung. Gleiches gilt von Montag bis Freitag beispielsweise auch für den RE 4082 um 17.24 Uhr ab München Hbf.

Erweiterung der Fahrzeugflotte und neues Instandhaltungskonzept.

Möglich wurden diese Kapazitätserhöhungen durch den Einsatz einer weiteren Doppelstock-Garnitur. Zudem werden nur noch klimatisierte Doppelstock-Garnituren eingesetzt. Den Problemen mit den Zügen der Baureihe ET 440 haben wir mit einer verbesserten Fahrzeuginstandhaltung entgegengesteuert: Wir haben neben Steinhausen weitere Werke in das Instandhaltungskonzept integriert und setzen deutlich mehr Personal ein. Dadurch konnten sogenannte „Komfortschäden“, wie zum Beispiel Defekte an Toiletten, reduziert und die Fahrzeugverfügbarkeit spürbar erhöht werden.

10.03.2014 Turnusmäßige Achstausche

Um Ihnen auch zukünftig bestmöglichen Komfort in unseren Zügen bieten zu können, investieren wir weiter sehr viel in die Instandhaltung unserer Flotte. Dieses Jahr stehen wir nun über die „normale“ Instandhaltung hinaus vor einer weiteren wichtigen Aufgabe: Die Achsen der eingesetzten ET 440 kommen langsam in die Nähe der vom Hersteller empfohlenen Maximal-Laufleistung und müssen daher nach und nach ausgetauscht werden.

Vorübergehender Einsatz einer 3. Doppelstock-Garnitur

Da dieser Achstausch sehr zeitaufwendig ist, und hierdurch nicht immer alle ET 440 für den Betrieb zur Verfügung stehen, haben wir uns entschlossen, vorübergehend eine weitere Doppelstock-Garnitur einzusetzen. Seit Sonntag, 02. März verkehrt diese Garnitur, die sich aus fünf klimatisierten Doppelstock-Wagen zusammensetzt, zwischen München und Passau. Diese Garnitur deckt rund 30 Fahrten pro Woche ab, beispielsweise jeweils von Montag bis Freitag den RE 4063 (Ankunft in München um 10:35 Uhr) und den RE 4086 (Abfahrt im München um 19:24 Uhr).

14.12.2014 Neues Angebot für Sie: Regio-Ticket Donau-Isar

Nutzen Sie das günstige Angebot der Deutschen Bahn - mit dem Regio-Ticket Donau-Isar. Für nur 20 Euro + 5 Euro je Mitfahrer können Sie einen Tag lang die beliebtesten Ausflugsziele im Gebiet des Donau-Isar-Express besuchen. Weitere Informationen finden Sie hier